Scheune in Vollbrand

Die erste Rückmeldung entschärft die Situation. Tatsächlich brennt eine Garage mit Holzanbau. Zwar sind zunächst die umliegenden Gebäude von einer Ausdehnung des Brandes bedroht. Die ersten Einsatzkräfte können den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Daher wird ein Teil der angeforderten Kräfte nicht mehr benötigt. Diese werden von den Bereitstellungsräumen aus wieder nach Hause beordert bzw. können die Anfahrt abbrechen, darunter auch die UG-ÖEL. Nähere Informationen zu diesem Einsatz können unter www.feuerwehrinspektion.de nachgelesen werden.


Einsatzart Brand
Alarmierung Brand landwirtschaftliches Anwesen
Einsatzstart 10. Dezember 2019 19:37
Fahrzeuge ELW 1
Alarmierte Einheiten UG-ÖEL (ELW 2, WLF mit WAB),
FF Blaibach (LF 16, MZF, GW-Licht),
FF Miltach (HLF 20, TLF 16/25, MZF),
FF Oberndorf (TSF-K, MTW),
FF Gehstorf (TSF-K),
FF Weißenregen (TSF),
FF Bärndorf (TSF),
FF Zandt (LF 10, GW-L),
FF Lederdorn, (TLF 16/25, HLF 10, MZF),
FF Cham (ELW 1, TLF 16/25, DLK 23-12 GL),
FF Bad Kötzting (ELW 1, TLF 16/25, DLK 23-12, LF16/Schlauchwagengruppe,
SW 2000Tr/Schlauchwagengruppe,
V-Lkw/Schlauchwagengruppe, ATV/Schlauchwagengruppe),
FF Sperlhammer (TSF-K/Schlauchwagengruppe),
FF Gotzendorf (TSF-K/Schlauchwagengruppe),
FF Thürnstein (MZF/UG-ÖEL),
FF Haibühl (GW-Licht/UG-ÖEL),
KBR Stahl,
KBI Bergbauer,
KBM Beier,
KBM Heigl,
KBM Richter,
KBM Pritzl,
Kreisfeuerwehrarzt Dr. Enderlein,
BRK KV Cham (RTW),
THW OV Cham (Fachberater)