Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Beim Eintreffen von KBM Alexander Beier an der Einsatzstelle, die sich allerdings nicht in Altrandsberg, sondern im Ortsbereich Miltach befindet,  stellt sich heraus, dass es sich um den Brand eines Carports handelt und daher der alarmierte Kräfteansatz nicht benötigt wird. Die meisten der anrückenden Kräfte, darunter auch die UG-ÖEL, können den Einsatz noch auf Anfahrt abbrechen. Nähere Informationen zu diesem Einsatz können unter www.feuerwehrinspektion.de nachgelesen werden.


Einsatzart Brand
Alarmierung Brand landwirtschaftliche Anwesen
Einsatzstart 3. Januar 2019 19:09
Fahrzeuge ELW 1
Alarmierte Einheiten FF Altrandsberg (LF 8/6 CAFS, MZF), FF Miltach (HLF 20, TLF 16/25, MZF), FF Oberndorf (TSF-K, MTW), FF Eismannsberg (TSF-K), FF Wolfersdorf (TSF-K), FF Harrling (TSF), FF Zandt (LF 16, LF 10, GW-L), FF Moosbach/Lkr. REG (TSF), FF Neurandsberg/Lkr. SR (TSF), FF Blaibach (LF 16, MZF), FF Bad Kötzting (ELW 1, TLF 16/25, DLK 23-12, LF 16/Schlauchwagengruppe, SW 2000 Tr/Schlauchwagengruppe, V-Lkw/Schlauchwagengruppe, ATV/Schlauchwagengruppe), FF Cham (TLF 16/25, DLK 23-12), FF Sperlhammer (TSF-K/Schlauchwagengruppe), FF Gotzendorf (TSF-K/Schlauchwagengruppe), FF Thürnstein (MZF/UG-ÖEL), FF Blaibach (GW-Licht/UG-ÖEL), FF Haibühl (GW-Licht/UG-ÖEL), KBR Stahl, KBI Bergbauer, KBM Beier, KBM Heigl, KBM Richter, KBM Pritzl, Kreisfeuerwehrarzt Dr. Enderlein, BRK KV Cham (RTW), THW OV Cham (Fachberater)