Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Um 01.27 Uhr werden zahlreiche Feuerwehren, vorwiegend aus dem KBM-Bereich Bad Kötzting, zum Brand einer Scheune alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte steht die ca. 300 qm große Scheune, in der vorwiegend Erntevorräte gelagert werden, in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konzentrieren sich daher darauf das Wohnhaus sowie weitere unmittelbar angrenzende Wirtschaftsgebäude zu schützen. Während das Wohnhaus nur leichte Hitzeschäden davon trägt, wird eine weitere Halle zur Hälfte ein Opfer der Flammen. Problematisch ist die Löschwasserversorgung in dem abseits gelegenen Ortsteil. Neben einem Hydranten müssen weitere 3 B-Leitungen mit jeweils ca. 250 Metern Länge von einem Löschweiher aufgebaut werden. Im weiteren Verlauf wird auch das THW Cham hinzugezogen um mit einem Radlader das Brandgut abzutragen und somit die Löscharbeiten zu erleichtern. Die UG-ÖEL unterstützt die Einsatzleitung durch die Führung einer Lagekarte, des Einsatztagebuches sowie Kräfteübersichten. Ein Feuerwehrmann verletzt sich leicht bei den Löscharbeiten. Tiere kamen nicht zu Schaden.


Einsatzart Brand
Alarmierung Brand
Einsatzstart 5. Oktober 2018 01:27
Fahrzeuge ELW 1
Alarmierte Einheiten FF Arrach mit UG-ÖEL