Brand im Gebäude/Keller

Ausgangspunkt des Brandes ist ein Haartrockner in einem Nebenraum des Hallenbades im Kellergeschoß des Gebäudes, das aufgrund der Hanglage auf eine Terrasse führt. Aufgrund der Uhrzeit befinden sich die Meisten der 61 Hotelgäste gerade beim Abendessen im darüber liegenden Restaurant, das vom Brandrauch nicht betroffen ist. Leider werden viele Türen im Hotel mit Holzkeilen offen gehalten, so dass sich der Brandrauch auf weite Teile des Hotels, u.a. auch die Stockwerksfluren im Gästezimmerbereich, ungehindert ausbreiten kann. Die Ortsfeuerwehr Lohberg kann den Brand schnell und effizient ablöschen, so dass aufgrund der Beschaffenheit der betroffen Räume (Fliesen) kaum Wasserschaden entsteht. Die FF Lam stellt die Sicherheitstrupps, kontrolliert alle Gästezimmer und führt mit einem Mehrfachgasmessgerät Schadstoffmessungen im  Bereich der Gästezimmer durch, die durchweg ohne messbare Ergebnisse bleiben. Die Fahrzeuge der FF Arrach werden zunächst zu einem Bereitstellungsraum am Huberweiher beordert. HLF und V-Lkw werden nacheinander abgerufen um die umfangreichen Belüftungsmaßnahmen im Hotel durchzuführen. Neben Be- und Entlüftungsgerät mit allen vorhandenen Lutten, Hochleitungslüfter und Elektrolüfter kommen auch Beleuchtungsmittel zum Einsatz. Der Rettungsdienst kümmert sich inzwischen mit einem größeren Aufgebot um die medizinische Kontrolle der Hotelgäste. Vier der Gäste werden mit einer leichten Rauchvergiftung ambulant behandelt, ein weiterer Gast wird aufgrund einer Vorerkrankung ins Krankenhaus gebracht.


Einsatzart Brand
Alarmierung Brand
Einsatzstart 20. Oktober 2018 18:20
Fahrzeuge HLF 20 CAFS
V-LKW
ELW 1
Alarmierte Einheiten FF Arrach